Einblick-Team

Jürgen & Elvira - Angehörige von MS Betroffenen | 1000 Gesichter #29

„Man darf den Kopf nicht hängen lassen, denn das ändert nichts“ sagt Jürgen in seinem Porträt aus der Reihe 1000 Gesichter.  Er und seine Frau Elvira leben in einem kleinen Dorf in der Nähe von Kassel. Die multiple Sklerose von Elvira ist schon seit vielen Jahren Teil ihres gemeinsamen Lebens.

Wie Jürgen den Alltag mit der MS seiner Frau erlebt und mit welchen Gefühlen das verbunden ist, erzählt er ganz offen. Er berichtet von Höhen und Tiefen, von Ungewissheiten und Hoffnungen, von Verantwortung und Freiräumen. Kurz nach der Diagnose kann er sich noch vorstellen, dass er mit seiner Frau selbst mit 80 noch das Tanzbein schwingt. Im Laufe der Jahre stellen ihn die Herausforderungen der immer präsenter werdenden MS vor viele Aufgaben. Aber Jürgen ist erfinderisch und arbeitet mit seiner Frau daran, für beide möglichst viel Freiheit zu erhalten.

Seit kurzen haben Jürgen und Elvira ein Wohnmobil. „Da hat man einfach immer alles dabei“, sagt er. Damit haben sich die beiden erneut ein Stück Freiheit zurückgeholt. Sie genießen die Tagesausflüge und wollen jetzt auch mal Deutschland erkunden. Denn es ist Zeit, mal wieder ans Leben zu denken.

GZDE.MS.18.03.0182