Einblick-Team

Unwissenheit über Multiple Sklerose – „Du hast doch gar nichts" | Perspektivwechsel #8

Multiple Sklerose ist eine Krankheit, die für Außenstehende oft nicht sichtbar ist. Welche Vorurteile daraus entstehen können, welchen Vorwürfen Betroffene z.T. ausgesetzt sind und wie sie mit dieser Unwissenheit umgehen, erzählen unsere Protagonisten in der 8. Folge von Perspektivwechsel „Du hast doch gar nichts!“.

Mit dabei: Alex, 44, bekam ihre MS-Diagnose vor 4 Jahren und bemüht sich seitdem um Aufklärung. Silas ist 11 Jahre alt und der Sohn von Alex. Er erzählt davon, dass es auch ihm oft schwer fällt, die Krankheit genau zu verstehen. Bernd, 50, erhielt seine MS-Diagnose vor 3 Jahren und traf damit auf großes Unverständnis bei seinen Arbeitskollegen. Ralph, 37, bekam vor 4 Jahren einen unbestätigten Verdacht auf Multiple Sklerose. Er machte die Erfahrung, dass viele die Krankheit mit Faulheit vergleichen. Sarah, 32, arbeitet an einem Projekt zu MS und hat durch den Austausch mit Betroffenen viel Neues erfahren.

Bei „Perspektivwechsel“ stehen Multiple Sklerose Patienten und ihr Umfeld Rede und Antwort. Jede Folge behandelt ein anderes Thema, das zum Alltag von Betroffenen, aber auch deren Angehörigen und Freunden gehört. Es lässt uns alle an ihren persönlichen Gedanken, Entscheidungen, Erfahrungen und Meinungen teilhaben.

GZDE.MS.16.02.0253