Einblick-Team

Neustart mit MS - eure Diagnose-Geschichten | Perspektivwechsel #18

„Sie haben Multiple Sklerose.“ Diesen Satz zu hören, verändert einfach alles. Dieser kleine Moment, der das Leben auf den Kopf stellt, alles verändert, als hätte das Leben davor nicht existiert. In dieser Folge geht es um genau diesen einen, kleinen Moment, wie man sich dabei fühlt und was er mit einem macht. Betroffene und auch Angehörige lassen euch an ihren ganz persönlichen Diagnosegeschichten teilhaben.

Mit dabei: Gina hörte diesen Satz erst 2010 und wusste davor jahrelang nicht die Ursache ihrer Symptome. Auch Beates Zeitpunkt der Diagnose war 2010, nur wenige Tage zuvor hatte sie geheiratet. Steffi erzählt, wie es für sie war zu erfahren, dass die eigene Schwester MS hat. Susanne hatte kaum Anzeichen und wollte den Ärzten 1995 zuerst nicht glauben. Bernds Geschichte beginnt mit einem plötzlichen Zusammenbruch und der darauffolgenden völlig unerwarteten Diagnose. 2015 hatte Lara gerade ihren Bachelor-Abschluss in der Tasche. In ihrer Geschichte erzählt sie, wie sie quasi zusammen mit dem Zeugnis auch die Diagnose erhielt. Als bei Ralph 2011 der Verdacht auf MS diagnostiziert wurde, fühlte er sich bei der ersten Auseinandersetzung damit einfach umgehauen.

Bei „Perspektivwechsel“ stehen Multiple Sklerose Patienten und ihr Umfeld Rede und Antwort. Jede Folge behandelt ein anderes Thema, das zum Alltag von Betroffenen, aber auch deren Angehörigen und Freunden gehört. Es lässt uns alle an ihren persönlichen Gedanken, Entscheidungen, Erfahrungen und Meinungen teilhaben.

GZDE.MS.17.01.0049